neu.reinhardt-mineralien.de
Fotografieren von Kleinmineralien

Fotografieren von Kleinmineralien






Hallo, mein Name ist Matthias Reinhardt, ich bin 38 Jahre alt, seid 17 Jahren verheiratet und ziehe zusammen mit meiner Frau unsere 5 Kinder groß. Heute leben wir im Kreis Olpe.
Ich fotografiere seit meinem 16. Lebensjahr Mineralien und natürlich sammle ich auch Mineralien und das schon seit meinem 6. Lebensjahr. Die Bindung zu den Mineralien habe ich wohl von meinem Opa, da er bis zur Stilllegung im Jahr 1962 auf der Grube Neue Haardt im zentralen Siegerland tätig war.
Durch das Sammeln von Mineralien lernte ich meinen heutigen Sammlerfreund Gerd Helsper kennen. Als Kind nahm er mich öfters mit auf die Halden. Durch ihn bin ich auch an das Fotografieren von Mineralien gekommen, da er seine gefundenen Stücke selbst fotografierte. Zu analogen Zeiten war Gerd einer der besten Mineralienfotografen in Deutschland den ich kannte. Seine Art Mineralien aufzustellen und diese in das richtige Licht zu rücken faszinierte mich so sehr, dass ich auch die Fotografie von Mineralien erlernen wollte. Gerd gab mir viele Tipps und unterstützte mich in den ersten Jahren sehr.
Doch die ersten Versuche über mein Zeissmikroskop waren sehr ernüchternd dazu kamen noch die  Diafilme und deren Entwicklungskosten die mir ein dickes Loch in meine Geldbörse brannten. Mit Beginn der digitalen Fotografie war das Problem schnell beseitigt.
Im Jahre 2006 schenkte mir meine liebe Frau zum Hochzeitstag ein Leica S8 Apo Mikroskop. Ich war hellauf begeistert mit welcher Klarheit ich die Mineralien erkennen konnte ganz im Gegenteil zu meinen alten Zeissmikoskop.
Mit der Erfindung der Mehrebenentechnik ist es mir möglich Mineralien mit einer größeren Tiefenausdehnung zu fotografieren. Nicht nur einzelne Flächen eines Kristalls können scharf dargestellt werden, nein der ganze Kristall kann jetzt entsprechend abgebildet werden. Eine neue Ära in der Mineralienfotografie hatte begonnen!
In den letzten Jahren konnte ich meine Fähigkeiten Mineralien zu fotografieren, kontinuierlich verbessern bzw. optimieren. Mittlerweile fotografiere ich so zwischen 1000-2000 Mineralien im Jahr ( Stand 2015 )! Nach dem ich so alle Vor- und Nachteile meines Mikroskops herausgefunden hatte, kam in mir der Wunsch auf, auch mittels Balgengerät in Verbindung mit hochwertigen Objektiven mein Mikroskop zu ergänzen. Eine bessere Bildqualität  und Bildbreiten über 10 mm sollte mein Ziel sein. Im Laufe des Jahres 2015 habe ich mir so einiges an Gerätschaften zugelegt. Bis heute unterstützt mich meine Frau in allen Bereichen meiner Fotografie von Mineralien was nicht immer selbstverständlich ist.
Nun möchte ich den interessierten Mineralienfotografen einen Einblick in meinen Arbeitsbereich ermöglichen.


Aufnahmetechnik in der Fotografie von Kleinmineralien





Mein Arbeitsplatz im Überblick:

Als Stativ verwende ich den Stacktripod PS3 von Stonemaster. www.stonemaster.eu
Das Balgengerät von Leica habe ich an einem Steckmaster ( ebenfalls von Stonemaster ) angeschlossen.
Der Steckmaster wird mittels USB Kabel über mein Mininotebook gesteuert. Hier kann ich über das mitgelieferte Programm die Einstellungen vornehmen. Das Programm steuert den Schlitten, das heißt es fährt bei jeder Aufnahme ein Stück weiter nach oben oder nach unten und löst dabei die Kamera aus.
Zum fotografieren verwende ich eine Sony alpha 7 II ( Vollformat ).
Oben links steht ein Airbrushkompressor zum reinigen von Mineralien vor dem fotografieren.
Ist nicht so laut wie ein gewöhnlicher Kompressor. Das war mir sehr wichtig.





Seitenansicht:













Mit einem selbstgebauten Adapter ist es mir möglich hochwertige Mitutoyo M Plan Apo Objektive zu adaptieren. Mitutoyoobjektive sind unendlich korrigierte Objektive.
Um ein formatfüllendes Bild zu erhalten, ist es notwendig eine Tubuslinse davor zu schrauben. In diesem Fall verwende ich eine Original Mitutoyo MT-4 Tubuslinse. Mitutoyoobjektive zeichnen sich durch einen großen Arbeitsabstand und einer sehr hohen Bildauflösung aus. Diese Objektive sind sehr lichtstark und die Blende ist fest verbaut.
Einziger Nachteil: Die sehr geringe Tiefenschärfe.
Für ein fertiges, gestäcktes Bild sind 200 Bilder keine Seltenheiten.



Die Objektive in der Reihenfolge:

Mitutoyo M Plan Apo SL 50 x

Mitutoyo M Plan Apo 20 x

Mitutoyo M Plan Apo 10 x

Mitutoyo M Plan Apo 5 x

Zeiss Luminar 40 mm

Zeiss Luminar 63 mm

Leica Photar 80 mm

Zeiss Luminar 100 mm


Bei diesen genannten Objektiven erhalte ich einen Bildausschnitt von 0,48 mm bis 69 mm ( Vollformat! ).




Wie lange benötige ich für ein fertig gestäcktes Bild?


Das Fotografieren von Kleinmineralien ist ein sehr zeitaufwendiges Verfahren. Bei diesem Arbeitsablauf benötige ich folgenden Zeitenaufwand:

- Mineral einstellen max. 2 Minuten

- Mineral ausleuchten max. 2 Minuten

- Fotografieren 3- 15 Minuten ( 200 Bilder in 8,5 Minuten )

- Umwandlung von Raw in Tiff-Dateien der einzelnen Bilder  2-15 Minuten
( abhängig von der Anzahl der Bilder ).

- Stacking 1-15 Minuten.

- Photoshop 2-5 Minuten.


Wenn diese Zeiten zusammen addiert werden, benötige ich im Schnitt für ein fertiges Bild zwischen 12-50 Minuten.






Malachit von der Grube Victoria, Littfeld. Bildbreite: 55 mm. Sammlung: Jakob Sokatsch. Aufgenommen mit Objektiv
 Leica Photar 80 mm aus 42 einzel Bilder. 100 Iso und 1/100 sec.





Serpierit von der Grube Marie. Bildbreite: 3 mm. Sammlung: Matthias Reinhardt.
Aufgenommen mit Objektiv Mitutoyo M Plan Apo 10 x aus 395 einzel Bilder. 100 Iso und 1/40 sec.




Arthurit von der Grube Sophie. Bildbreite: 3,8 mm. Sammlung: Tim Overkott. Aufgenommen mit Objektiv Mitutoyo
M Plan Apo 10 x aus 153 einzel Bilder. 50 Iso und 1/200 sec. Blitztechnik!!





Kupfer von der Grube Alte Bunte Kuh. Bildbreite: 5 mm. Sammlung: Matthias Reinhardt.
Aufgenommen mit Objektiv Zeiss Luminar 40 mm + Mitutoyo Tubuslinse 1 x aus 17 einzel Bilder.
100 Iso und 1/15 sec.





Chalkoalumit von der Grube Käusersteimel. Bildbreite: 3 mm. Sammlung: Matthias Reinhardt.
Aufgenommen mit Objektiv Mitutoyo M Plan Apo 10 x aus 237 einzel Bilder. 100 Iso und 1/80 sec.





Kakoxen von der El Horcajo Mine. Bildbreite: 6,5 mm. Sammlung: Domenico Preite.
Aufgenommen mit Objektiv Zeiss Luminar 63 mm + Mitutoyo Tubuslinse 1 x aus 39 einzel Bilder. 50 Iso und 1/13 sec.





Bournonit von der Grube Fischbacher Werk. Bildbreite: 4,9 mm. Sammlung: Horst Geuer.
Aufgenommen mit Objektiv Mitutoyo M Plan Apo 5 x aus 96 einzel Bilder. 50 Iso und 1/20 sec.





Cornwallit von der Grube Maria Theresia. Bildbreite: 1,4 mm. Sammlung: Matthias Reinhardt.
Aufgenommen mit Objektiv Mitutoyo M Plan Apo 20 x aus 243 einzel Bilder. 100 Iso und 1/25 sec.





Chalkopyrit auf Dolomit von Steinbruch Büschof. Bildbreite: 6 mm. Sammlung: Matthias Reinhardt.
Aufgenommen mit Objektiv Zeiss Luminar 40 mm + Mitutoyo Tubuslinse 1 x aus 44 einzel Bilder.
100 Iso und 1/25 sec.





Kryptomelan von der Grube Breimehl. Bildbreite: 5 mm. Sammlung: Gerd Helsper.
Aufgenommen mit Objektiv Zeiss Luminar 40 mm + Mitutoyo Tubuslinse 1 x aus 28 einzel Bilder.
100 Iso und 1/20 sec.





Baryt von der Grube Maria Theresia. Bildbreite: 19 mm. Sammlung: Matthias Reinhardt.
Aufgenommen mit Objektiv Zeiss Luminar 63 mm  aus 31 einzel Bilder.
100 Iso und 1/60 sec.





Hydrohämatit von der Grube Käusersteimel. Bildbreite: 3,8 mm. Sammlung: Matthias Reinhardt.
Aufgenommen mit Objektiv Mitutoyo M Plan Apo 10 x aus 423 einzel Bilder. 100 Iso und 1/50 sec.





Cerussit von der Grube Friedericke. Bildbreite: 10,5 mm. Sammlung: Matthias Reinhardt.
Aufgenommen mit Objektiv Zeiss Luminar 63 mm + Mitutoyo Tubuslinse 1 x aus 43 einzel Bilder.
100 Iso und 1/60 sec.





Arthurit von der Grube Käusersteimel. Bildbreite: 1 mm. Sammlung: Gerd Helsper.
Aufgenommen mit Objektiv Mitutoyo M Plan Apo 20 x aus 511 einzel Bilder. 100 Iso und 1/50 sec.





Bournonit von der Grube Apollo. Bildbreite: 8 mm. Sammlung: Matthias Reinhardt.
Aufgenommen mit Objektiv Zeiss Luminar 40 mm + Mitutoyo Tubuslinse 1 x aus 29 einzel Bilder.
100 Iso und 1/50 sec.





Stibiconit von der Grube Jakobskrone. Bildbreite: 10 mm. Sammlung: Matthias Reinhardt.
 Aufgenommen mit Objektiv Zeiss Luminar 63 mm + Mitutoyo Tubuslinse 1 x aus 36 einzel Bilder.
100 Iso und 1/50 sec.




Jarosit von der Grube Käusersteimel. Bildbreite: 14,5 mm. Sammlung: Gerd Helsper.
Aufgenommen mit Objektiv Zeiss Luminar 63 mm  aus 24 einzel Bilder.
100 Iso und 1/25 sec.





Cinnabarit von der Grube Neue Rhonard. Bildbreite: 8 mm. Sammlung: Matthias Reinhardt.
Aufgenommen mit Objektiv Zeiss Luminar 40 mm + Mitutoyo Tubuslinse 1 x aus 35 einzel Bilder.
100 Iso und 1/25 sec.





Todorokit von der Grube Alte Bunte Kuh. Bildbreite: 1,5 mm. Sammlung: Matthias Reinhardt.
Aufgenommen mit Objektiv Mitutoyo M Plan Apo 20 x aus 399 einzel Bilder. 100 Iso und 1/20 sec.





Lavendulan von der Grube Alte Bunte Kuh. Bildbreite: 3,8 mm. Sammlung: Matthias Reinhardt.
Aufgenommen mit Objektiv Mitutoyo M Plan Apo 10 x aus 403 einzel Bilder. 100 Iso und 1/160 sec.





Churchit von der Grube Käusersteimel. Bildbreite: 3,6 mm. Sammlung: Matthias Reinhardt.
Aufgenommen mit Objektiv Mitutoyo M Plan Apo 10 x aus 243 einzel Bilder. 100 Iso und 1/80 sec.












Für alle Bilder dieser Webseite gilt das Urheberecht. Jegliche Verwendung ohne schriftliche Genemigung des Urhebers ist untersagt und wird rechtlich verfolgt!